Historisches Darup / Volksbank Darup

Am 12.07.1883 wurde in Darup der Darup-Roruper Darlehnskassenverein gegründet. Den Anstoß dazu gab... 

 

 

... Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 - 1888), der als Begründer des Genossenschaftswesens gilt und 1882 in Münster einen Vortrag, über den in seinem Wohnort gegründeten Darlehnskassenverein, hielt. 

 

 

Zur Gründung trafen sich 37 weitsichtige Bürger aus den Gemeinden Darup, Rorup und Limbergen. So entstand im damaligen Kreis Coesfeld die erste Genossenschaftsbank.

Seit der Gründung hat sich die Bank zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen entwickelt, dass sich den neuen Herausforderungen stellt  und sich weiterentwickelt.

 

Die Bankgeschäfte wurden in folgenden Räumlichkeiten abgewickelt:

 

1883-1928

In dem Gasthof „Eliab“, heute Coesfelder Str. 35

 

1928-1965                        

In dem privaten Wohnhaus des Rendanten Bülte, heute Billerbecker Str.5

 

1965-bis heute                  

In eigenen neu errichteten Gebäude in Darup, Billerbeckerstr. 1

 

1960                                        

Kam eine Filiale in angemieteten Räumlichkeiten  in Rorup dazu.

 

2004                                        

Erfolgte eine Fusion mit der Volksbank Lette.

 

2017                                        

Erfolgte eine Fusion mit der Volksbank Nottuln.

 

 

Die Volksbank Darup hatte folgende Rendanten bzw.Vorstände:         

1883-1919                          

Josef Schulze Darup

 

1919-1962                          

Wilhelm Bülte

 

1962-2001                          

Paul Jäger

 

1979-2005                          

Heinz Bertmaring

 

1989-2015                          

Ludger Wulfert

 

2001- bis heute                                  

Egbert Messing

 

2015- bis heute                                  

Martin Aldenhoff

                   

Die von ihren Mitgliedern getragene Bank hat sich stets für das Gemeinwesen ihres Bezirkes eingesetzt. Exemplarisch sollen hier folgende Beispiele genannt werden:

Im Jahre 1905 wurde der Kauf eines Verwaltungsgebäudes für das Amt Rorup und...

          

 

... 1909 der Neubau der Gladbecker Schule durch einen zinsgünstigen Kredit gefördert.

 

Im Jahre 1914 richtete man einen Hilfsfond ein, um Familien, deren Männer im 1.Weltkrieg gefallen waren, zu unterstützen.  Weiterhin wurde die Gründung der Bullengenossenschaft (1906), der Hengstgenossenschaft (1920) und der Landkrankenkasse Rorup (1923), unterstützt.

Im Jahre 2014 konnte mit Unterstützung der Volksbank ein Denkmal für  Dr.Dr. h.c.Clemens von Bönninghausen auf Haus Darup eingeweiht werden. Unzählig sind die jährlichen Förderungen  für lokale Vereine, Verbände und Institutionen.

 

 Aus: 100 Jahre Volksbank Darup-Rorup eG 1883-1983( Redaktion Paul Jäger und Heinz Bertmaring) Fotos:  Helmut Kerkeling , Archiv Volksbank.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Daruper Landpartie